Willkommen bei der ISG Barmen-Werth

Seit 2013 als größte gesetzliche Immobilien-Standort-Gemeinschaft (kurz ISG) in NRW am Start, haben wir den Standort Barmen in deutlich attraktiver gestaltet. In unserer zweiten Laufzeit 2018 - 2022 wollen wir diesen Weg entschlossen fortsetzen Wir freuen uns über Ihren Besuch auf diesen Seiten und im neuen Barmen.

B: Start up Barmen - Barmen geht neue Wege

Die ISG Barmen freut sich über den Vorstoß der FDP für ein Gründerzentrum im Concordia-Gebäude. „Wir begrüßen, dass auch in der Politik Barmen vermehrt in den Fokus gerät“, sagt Thomas Helbig Geschäftsführer der ISG Barmen-Werth, dem Zusammenschluss der dortigen Hauseigentümer. Seit 2013 hat die ISG Barmen mit vielen Maßnahmen Barmen aus dem Imagetief herausgeholt. So wurden neue attraktive Feste, wie Barmen Karibisch oder die Bierbörse auf die Barmer Plätze geholt. Dass diese Feste wie z.B. das Schokoladenfestival Besucherinnen und Besucher aus ganz NRW nach Barmen geholt hat, hat die Kaufkraft in Barmen und das Image von Barmen deutlich zum Positiven verändert. Entsorgung von altem Stadtmobiliar, „Heuwold“-Verteilerkästen und neue elegante Sitzmöbel tragen zu einer verbesserten Wohlfühlqualität bei.

 

 

Die Arbeit der ISG Barmen und die verbesserte Attraktivität von Barmen haben allein im letzten Jahr zu einigen Neuansiedlungen auf dem Werth geführt. So hat es z.B. mit Hunkemöller eine sexy Erweiterung im Textilangebot gegeben und mit Donatello eine italienische gastronomische Ergänzung. „Wir haben inzwischen sogar eine kleine Warteliste an Interessenten“, freut sich Mathias Wewer, Vorsitzender der IG Barmen, der Interessenvertretung der Barmer Einzelhändler. „Leider haben wir nicht genug Ladenlokale mit den nachgefragten Anforderungen frei, versuchen das aber auch in Zusammenarbeit mit der Wuppertaler Wirtschaftsförderung zu lösen.“

 

 

Der attraktive Ausbau des Concordia-Gebäudes im Herzen von Wuppertal direkt gegenüber dem Wuppertaler Rathaus ist der ISG Barmen schon seit einiger Zeit ein sehr wichtiges Anliegen. Zusammen mit Frau Prof. Katja Indorf vom Campus Haspel und den Masterstudenten im Immobilien Studiengang REM/CPM wurde in den letzten Monaten eine komplette professionelle Überplanung des Gebäudes vorgenommen, die Wirtschaftlichkeitsberechnungen ebenso wie nachhaltige Nutzungskonzepte beinhaltet. Dieses Konzept wird Anfang Februar 2019 zunächst den Mitgliedern der Concordia-Gesellschaft vorgestellt. Ein Gründerzentrum sieht dieses Konzept bisher nicht vor.

„Wir sind aber gerne zu zeitnahen Gesprächen mit Herrn Hafke und Herrn Pinkwart bereit, damit besprochen werden kann, ob sich diese beiden Konzepte nicht sogar miteinander verzahnen lassen“, sagt Oliver Alberts Vorsitzender der Concordia Gesellschaft. „Die beiden Herren sind herzlichst eingeladen zur Präsentation an unserem Clubabend am 6.2. abends als Gäste teilzunehmen“. Als Erweiterung zum W-tec, immerhin Deutschlands größtem Technologie- und Gründerzentrum mit 260 Firmen, auf den Wuppertaler Höhen wäre ein großes innerstädtisches Gründerzentrum eine innovative Ergänzung. Der Werth wird im Rahmen des sog. ISEKs in den nächsten zwei/drei Jahren komplett neugestaltet. Die dabei erfolgende Verlegung von Glasfaserkabeln ist eine gute Voraussetzung damit sich innovative Start-ups in der Barmer City wohlfühlen. Außer schnellem Internet und attraktiven Räumlichkeiten gehört dazu auch eine vielfältige Gastronomie. „Hier können wir noch Ergänzung gebrauchen und Interessenten können sich gerne an die ISG Barmen wenden“, sagt Thomas Helbig.

 

 

Als zweitgrößter Stadtteil Wuppertals mit 60 Tausend Einwohnern im engeren und ca. 150 Tausend Einwohnern im weiteren Sinn, wird Barmen auch künftig eine lebendige und besuchenswerte City sein. Der Handel bleibt dabei aber ein gewichtiger Faktor des Nutzungsmixes und muss dies auch in der Zukunft bleiben. Eventuelle Aussagen der Politik, wo sich welcher Einzelhändler ansiedeln soll, wären weder marktwirtschaftlich noch zukunftsträchtig. Handel ist Wandel und wie dieser bedingt durchs Internet in zwanzig Jahren aussehen wird, weiß keiner genau. Zurzeit befinden sich in Barmen hochwertige inhabergeführte Fachgeschäfte neben einfacheren Läden, was in gewisser Weise auch die Struktur unserer Gesellschaft widerspiegelt. Von allen Experten wird die Innenstadt der Zukunft nicht mehr als Monokultur gesehen, sondern die Innenstädte müssen einen attraktiven Mix aus Handel, Dienstleistung, Wohnen und Kultur bieten, um für Besucherinnen und Besucher attraktiv zu sein.

 

 

Mit den vier schönen Barmer Plätzen, den leuchtenden Barmer Illuminationen, den vielen Sehenswürdigkeiten, der Umgestaltung des Werths unter dem Motto „Kulturteppich Barmen“ und den vielen weiteren Umbaumaßnahmen im nahen Umfeld, wie dem Vorwerk Neubau, dem WSW Neubau , dem Neubaugebiet Heubruch an der direkt vorbeiführenden Nordbahntrasse oder dem aufwändigen Umbau des Historischen Zentrums befindet sich Barmen auf einem guten Weg und die ISG Barmen würde sich freuen, wenn es gelänge als weiteren Anziehungspunkt ein Gründerzentrum in der Concordia zu realisieren.

 

 

Definitionen:

 

IG City Barmen e.V.             -  Interessengemeinschaft, Zusammenschluss der Barmer Einzelhändler

ISG Barmen-Werth e.V.      -  Immobilien-Standort-Gemeinschaft, Zusammenschluss der

    Hauseigentümer auf dem Werth

 REM/CPM                              - real estate management und construction project management, 

     interdisziplinärer berufsbegleitender Studiengang am Campus Haspel

 ISEK                                         - Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept

4. Historischer Handwerkermarkt 8. - 10.3. 2019

4. Historischer Handwerkermarkt im Bergischen
Bereits zum vierten Mal wird in diesem Jahr vom 8. bis zum 10. März auf dem Johannes-Rau-Platz in Wuppertal-Barmen (Rathausvorplatz) wieder der Historische Handwerkermarkt im Bergischen stattfinden. Inspiriert durch die jahrhundertealte Handwerkstradition im Bergischen, wird der Rathausvorplatz durch den Aufbau mit historischen Zelten und liebevoll gestalteten Ständen eine optische Zeitreise erfahren. Außergewöhnliche Attraktionen wie ein historisches Karussell und altes Handwerk werden Jung und Alt begeistern.
Unterstützt durch die ISG Barmen e.V., führt die Wuppertaler Eventagentur für Historische Veranstaltungen ARS DRACONIS diese vielseitige Veranstaltung durch, die auch intensiv zum Mitmachen und Dabeisein auffordert.
Bei dem vorführenden Handwerk liegt gemäß der Historie des Bergischen Landes ein Schwerpunkt auf der Metallverarbeitung und dem textilen Bereich. Neben Messer- und Waffenschmied, Schuhmacher und Steinmetz sind aber auch andere alte Gewerke und Fertigkeiten zu bestaunen: Seifensiederei, Riemenschneider und Täschner, Schmuckhändler und Gewandschneiderei, Fellhandel u.v.m. Walking-Acts mit historisch Gewandeten, die die Besucher in das Geschehen einbinden und mit vielseitigen Gaukeleien das Publikum erstaunen und begeistern, komplettieren das Unterhaltungsangebot. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls historisch korrekt gesorgt: In liebevoll gestalteten Tavernen kann man neben köstlichem Wein auch kühles Bier, aber auch Bierspezialitäten aus Äpfeln oder Kirschen kosten. Den Kindern und Kutschern werden allerlei kühle und heiße Getränke schmecken. Französische Fladen in süß und herzhaft verführen den Gaumen ebenso wie Handfestes vom Holzkohlengrill. Der Bäcker zeigt sein altes Handwerk, der Fischbräter bietet köstlichen Flammlachs nach alter Tradition; und für zuhause kann man sich dann noch mit süffigen Beerenweinen, Naschwerk und Kräutlein aller Art eindecken. Musikalische Unterhaltung wird durch Bänkelsänger und Barden geboten, die ohne
künstliche Verstärkung ausschließlich akustisch ihr Repertoire darbieten werden. Man muss innehalten und zuhören - so erschließt sich der Zauber...

Die Öffnungszeiten sind am Freitag von 15.00 - 22.00 Uhr, Samstag 10.00 - 22.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 - 18.00 Uhr.

BLitZ in närrisch bunt

Am Weiberfasching, Donnerstag, den 28.2.18 wird die einzigartige Illumination über dem Werth in Barmen genau um 11:11 Uhr auf bunt umgeschaltet. Ab dann läuft morgens und abends bis Aschermittwoch durch die 211 Kugeln über dem Werth eine bunte Welle, die die ganze Vielfalt dieser einzeln ansteuerbaren LEDs zeigt. Während die Kugeln seit den Heiligen Drei Königen mit einem klaren Winterblau an frostige Winternächte erinnerten, soll jetzt die fünfte Jahreszeit gefeiert und das närrische Treiben auch optisch unterstützt werden. Der Barmer Lichterzauber wurde auf Betreiben der ISG Barmen-Werth e.V. gemeinsam mit dem Land NRW und der Stadt Wuppertal umgesetzt.

 

B: In Barmen ist immer was los: Termine 2019

Termine in Barmen 2019
Laden Sie sich die anstehenden Termine für Veranstaltungen auf den Barmer Plätzen hier runter.
Termine Barmen 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 554.4 KB

Das ISG-Gebiet im Herzen von Barmen

ISG Barmen  als erstes BID in NRW am 2.7.15 mit nationalem  BID Award 2015 ausgezeichnet.