Willkommen bei der ISG Barmen-Werth

 

Seit 2013 als größte gesetzliche Immobilien-Standort-Gemeinschaft (kurz ISG) in NRW am Start, haben wir den Standort Barmen in den letzten Jahren deutlich attraktiver gestaltet. In unserer zweiten Laufzeit 2018 - 2022 setzen wir diesen Weg mit viel Engagement und Kreativität fort. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf diesen Seiten und im neuen Barmen.

B: Schwebebahn in der Barmer Fußgängerzone

Am 23.11.22 wurde in den frühen Morgenstunden ein historischer Schwebebahnwagen vom Gelände der WSW in das Ladenlokal Werth 96 verbracht, dem künftigen Standort des Schwebodroms.

Die WSW haben den Wagen Nr. 11 aus der ersten Schwebebahnbaureihe in den letzten Wochen liebevoll auf Hochglanz renoviert. Die Firma Marcus Transport hat überaus professionell und sicher die aufwändige Aktion, mit Tieflader, 30 Meter Autokran, Hubwagen, Panzerollen etc. durchgeführt. Mit dem ersten Sonnenlicht stand der über hundert Jahre alte Wagen genau im richtigen Winkel vor dem Werth 96. Um ihn dort reinzubekommen, waren im Vorfeld durch die Fa. Punktgenau und die Fa. Pickelein aufwändige Abstemmarbeiten oder z.B. die Herausnahme der Fensterfront nötig. Abgesperrt durch die Mitarbeiter der Fa. SPIE konnte der Schwebebahnwagen dann Zentimeter um Zentimeter vorsichtig in das Ladenlokal geschoben werden, die letzten Meter sogar nur von Hand bewegt.

Der Wagen Nr. 11 aus dem Baujahr 1900 ist der Höhepunkt des Schwebodroms, einer Erlebnisausstellung, die im 2. Quartal 2023 starten wird und eine Gemeinschaftsaktion von Wuppertal Marketing, ISG Barmen-Werth e.V. und der Zeitreise Schwebebahn GmbH ist.

Barmer Engelchen erleuchtet die Weihnachtskugel

Das Barmer Engelchen Christin hat am Donnerstag, den 17.11.22 um 17 Uhr die riesige Weihnachtskugel auf der B7 zu Leuchten gebracht und leutet damit in Barmen die heimelige Vorweihnachtszeit ein.

In den Adventswochen wird das Engelchen immer wieder Zeit finden der Barmer City einen Besuch abzustatten, z.B. bei den vielen vielen Aktionen des Barmer Kulturadvents oder den Aktionen des Kirchenbüdchen von St. Antonius.

Lassen Sie sich auf dem Barmer Weihnachtsmarkt, der so malerisch vom Wuppertaler Rathaus eingerahmt ist, mit Essen, Trinken, Kinderfahrgeschäften und wertigen Geschenkangeboten z.b. von der "Wuppertaler-Geschenke-Welt" in weihnachtliche Stimmung versetzen. Alle Beteilgiten wünschen Ihnen eine fröhliche Vorweihnachtszeit.

B: Aus Zeitreise Schwebebahn wird das Schwebodrom

Das Schwebodrom – Ort und Erlebnis als Gesamtattraktion

Standort: Werth 96, Wuppertal Barmen

Größe: 400 qm

Fertigstellung: 2. Quartal 2023

 

Wuppertal bekommt eine moderne Erlebnisausstellung rund um die Schwebebahn. Am oberen Ende der Fußgängerzone Werth in unmittelbarer Nähe zum historischen Schwebebahnhof Werther Brücke wird das Schwebodrom gebaut.

 

Das Schwebodrom bietet Besucherinnen und Besuchern ein umfassendes Erlebnis. An einem Ort wird das Schwebodrom mit

einer multimedialen Show, einer Ausstellung mit Originalgegenständen und einem spektakulären Virtual-Reality-Erlebnis begeistern. Höhepunkt und Blickfang ist ein historischer Wagen der ersten Baureihe, der von den Wuppertaler Stadtwerken aufwändig restauriert wurde. Im Inneren wird er technisch so ausgestattet, dass 30 Gäste gleichzeitig mittels einer VR-Brille eine virtuelle Schwebebahnfahrt zur Zeit der Stadtgründung am 1. August des Jahres 1929 unternehmen können.

 

Name und Logo

„Dromos“ steht im Griechischen für Parcour, Strecke oder Weg. Ein „-odrom“ ist ein Erlebnisort: ein Platz, an dem etwas vorgeführt wird.

Hauptdarsteller an diesem besonderen Ort ist die Schwebebahn, das zeitlose, moderne und immer besondere Verkehrsmittel. Sie wird dort von den Besuchern mit fast allen Sinnen wahrgenommen. Nimmt man beides zusam­men, ergibt sich als logische Herleitung der Begriff „Schwebodrom“, der ab sofort der Name für diese einzigartige Attraktion ist.

 

Das Logo

Das Zeichen, das einen solchen Erlebnisort verkörpert, braucht Mehrdimensionalität, Raum und Perspektive. Es muss das Erlebnis selbst zeigen, wie ein Kinoplakat. Es muss sich grundlegend von einem Logo für ein Produkt oder eine Dienstleistung unterscheiden. Dieses Logo umarmt den Betrachter und zieht ihn in sich hinein. Es beschreibt räumlich einen Ein- und Ausgang, in dessen Mittelpunkt der Höhepunkt des Erlebnisses gezeigt wird: Man schaut durch gegenwärtige Technik in die Vergangenheit.

Der Untertitel Expo & VR-Tour ist Programm und macht das Logo zudem international verständlich. Die Typografie verwendet natürlich die Futura, eine maßgebende Schrift der 20er-Jahre. Die Farben bilden das Spektrum des Kaiserwagens und des im Stadtbild omnipräsenten Schwebebahngerüstes ab.

Schwebodrom Pressemappe vom 17.11.2022
Sie möchten mehr wissen zum Konzept des Schwebodroms? Hier können Sie sich die Pressemitteilung vom 17.11.2022 herunterladen.
Schwebodrom_Pressemappe_17.11.22_kurz.pd
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Rückblick Barmer St. Martinszug 2022

Der St. Martinszug der ISG Barmen-Werth e.V.  am 10.11.22 ist super gelaufen. Laut Polizei haben gut 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer teilgenommen. Der Martinszug erstreckte sich über die komplette halbe Fußgängerzone, sprich der 1. St. Martin auf seinem Schimmel hatte die Concordia bereits passiert, bevor die letzten Teilnehmer hinter dem 2. St. Martin am Platz am Alten Markt losgegangen waren. Das Ganze unter dem in „goldglühenden Wellen“ leuchtendem Barmer Lichterzauber bei idealem Wetter und ohne besondere Vorkommnisse.

 

Das Ergebnis der Spendensammlung zugunsten der Aktion Kindertal ist noch nicht ausgewertet aber es dürften ca. 1.000,- zugunsten der Aktion zusammengekommen sein. Die ISG Barmen hat mit der Abgabe der leckeren Troxler-Bio-Weckmänner gegen eine kleine oder größere Spende die Menschen unmittelbar mit in den Martinsgedanken des Teilens eingebunden.

 

Die Mantelteilung und das gemeinsame Singen vor dem Wuppertaler Rathaus war sehr eindrucksvoll. Der Kinderchor von St. Antonius hat dabei die richtigen Töne vorgegeben musikalisch eindrucksvoll begleitet vom Wuppermusikcorps und den Vereinigten Blechbläser Wuppertal mit ihren zahlreichen Blechinstrumenten.

 

OB Schneidewind hat u.a. die riesige Menschenmenge gewürdigt und die vielen gebastelten Lampions gelobt. Pater Thomas von St. Antonius (in Vertretung von Pastor Vosen, der kurzfristig verhindert war) hat die Mantelszene einfühlsam moderiert und zum Abschluss fand noch ein gemütlicher Ausklang mit den Helferinnen und Helfern des Zentrums für Gute Taten wie den vielen Gästen beim ersten Glühwein des Jahres statt.

 

Wir haben damit dem kleinem Jubiläum von St. Martin, an den in diesem Jahr zum 1.625. Mal  erinnert wird, einen würdigen und extrem gut besuchten Rahmen in Barmen gegeben. Nächstes Jahr hat dann der Barmer St. Martinszug sein zehnjähriges Jubiläum und wird am Freitag den 10.11.23 wieder ab 17 Uhr stattfinden.

9. Barmer St. Martinszug am 10.11.22 ab 17 Uhr

Am Donnerstag, den 10.11.22 findet wieder der große St. Martinsumzug mitten in Barmen statt. Die veranstaltende ISG-Barmen-Werth freut sich mit allen Beteiligten auf viele kleine und große Gäste des traditionellen Umzugs. Los geht es um 17:00 Uhr am Platz Alter Markt vor dem Zeltdach.

 

Damit alle ihren St. Martin sehen können, gibt es auch dieses Jahr wieder zwei St. Martins. Vorneweg reitet der „Erwachsenen“-St. Martin als römischer Offizier auf seinem großen Schimmel und nach der Hälfte der Teilnehmer kommt der „Kinder“-St. Martin als Bischof gekleidet auf einem Pony. Die Bläserkapelle läuft mittig im Zug und stimmt diverse Martinslieder an. Immer wenn die Musik stoppt, haben die Kinder Gelegenheit in den angrenzenden Geschäften dem Mätensingen nachzugehen.

Wenn der Zug am Kugelbrunnen angekommen ist, geht es über die Höhne und den Geschwister-Scholl-Platz zurück zum illuminierten Wuppertaler Rathaus, wo die traditionelle Mantelteilung stattfindet und für einen kulinarischen Ausklang gesorgt ist.

 

Begleitet wird der Zug von Fackelträgern des Zentrums für gute Taten. Vor dem Rathaus begrüßt dieses Jahr Oberbürgermeister Uwe Schneidewind den Zug. Pastor Klaus-Peter Vosen von der St. Antonius Gemeinde wird auf dem Johannes-Rau-Platz an den Gedanken des Teilens und der Fürsorge für Andere erinnern – ein Thema, welches immer aktuell ist - und die Geschichte der Mantelteilung erzählen. Der Kinderchor von St. Antonius unter Leitung von Stefan Starnberger wird auf den Treppenstufen des Wuppertaler Rathauses Martinslieder singen.

 

Ausklingend können dann auf dem Rathausvorplatz mit Glühwein und Kinderpunsch, Ponys gestreichelt, Weckmänner probiert und nette Gespräche geführt werden. Die ISG Barmen-Werth stiftet wieder die Weckmänner und gibt diese gegen eine kleine Spende für die Aktion Kindertal ab. Die Weckmänner kommen frisch gebacken von den Troxler Werkstätten.

 

Auch findet der St. Martinszug dieses Jahr wieder unter den leuchtenden Kugeln des Barmer Lichterzaubers statt, die mit Beginn des St. Martinszugs vom hellen Weiß auf das Goldglühen der Weihnachtszeit umgestellt werden. Damit sich ein buntes Band der leuchtenden Lichter am Himmel und am Boden durch die Barmer Innenstadt zieht, freut die ISG Barmen auf alle Kinder, die mit Ihren Lampions am 9. St. Martinszug in Barmen teilnehmen.

B: ISG Barmen geht in dritte Laufzeit

Nach zwei Fünf-Jahreslaufzeiten haben die Hauseigentümer des Werth einer dritten dreijährigen Laufzeit der ISG Barmen für 2023-2025 zugestimmt.

Während der ersten Laufzeit von 2013-2017 wurden viele wegweisende Projekte gestartet. Erst wurde das in die Jahre gekommene Erscheinungsbild entrümpelt und z.B. mit den stylischen ISG-Bänken eine Vielzahl neuer und bequemer Sitzmöglichkeiten geschaffen. Die Barmer Illuminationen wurden mit Lichtskulpturen wie dem großen Winter-Tuffi am Alten Markt ins Leben gerufen und gipfelten in der Installation des Barmer Lichterzaubers mit seinen 211 Kugeln über dem Werth Ende 2017. Es wurden neue Feste vom Barmer St. Martinszug bis hin zum in NRW einzigartigen Schokoladenfestival chocolART durchgeführt. In der zweiten Laufzeit 2018-2022 lag der Fokus auf der begleitenden Vorbereitung des Werth Umbaus und den intensiven Vorarbeiten, um auf dem Werth künftig inhaltlich einzigartige Anziehungspunkte zu schaffen.

Ab 2023 wird zum einen der qualitativ hochwertige Umbau des Werths zum „Kulturteppich Barmen“ weiterhin aktiv begleitet und zum anderen wird bereits 2023 das Erlebnismuseum „Zeitreise Schwebebahn“ eröffnen und mit seiner einzigartigen Anziehungskraft sowohl ein neuer touristischer Anlaufpunkt in Wuppertal wie ein Leuchtturmprojekt am Oberen Werth sein.

Die dritte Laufzeit von 2023 bis 2025 wurde zeitlich absichtlich parallel zum Umbau des Werths gewählt, weil nach Abschluss der Bauarbeiten und dann 13 Jahren erfolgreicher ISG-Arbeit nochmals intensiv neu überlegt werden müsste, wie künftige Ziele einer ISG aussehen sollten.

 

Die ISG hat es in Barmen geschafft, wie es das ISG Gesetz NRW auch vorsieht, zu einer public-private partnership mit der Stadtverwaltung zu kommen und im gemeinsamen Agieren, den öffentlichen Raum nachhaltig zu atttraktivieren, die privaten Investitionen zu bündeln und die Barmer Innenstadt für Besucher und Gäste deutlich attraktiver zu machen und damit auch zu einem Werterhalt für die privat in das Konzept investierenden Hauseigentümer zu schaffen. Die ISG Barmen ist Vorbild für andere ISGen geworden und fußt neben einem aktiven Vorstand auf einem breiten Netzwerk von Unterstützern wie Stadtverwaltung, IHK, Wifö, BarmenUrban, Spk. Wuppertal, IG City-Barmen, Firmen, Barmer Vereinen und engagierten Einzelpersonen.

 

Die Entscheidung für eine dritte Laufzeit fiel den Hauseigentümern offensichtlich leicht, denn trotz der allseits bekannten Krisen haben sich von 67 Abstimmungsberechtigten nur 5 zu einem Nein entschieden und werden trotzdem mit Ihren Beiträgen in den nächsten drei Jahren die Arbeit der ISG mitfinanzieren.

 

Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Wuppertal und der ISG Barmen-Werth für die nächsten drei Jahre wird in einem Öffentlich-Rechtlichen-Vertrag geregelt. Es sind zwar rein private Mittel, die die Hauseigentümer des Werths erneut zur Verfügung stellen, aber lt. ISG-Gesetz in NRW zieht die Stadt Wuppertal die ISG Mittel im Rahmen der jährlichen Bescheide mit ein und muss deren ordnungsgemäße Verwendung lt. ISG Handlungskonzept sicherstellen.

 

Das mit Stadt und Hauseigentümern abgestimmte Handlungskonzept für den Zeitraum 2023-2025 sieht Schwerpunkte in folgenden Bereichen vor:

 

- Aufwertung des Öffentlichen Raums

Die Begleitung der dreijährigen Komplettrenovierung des Werths im Hinblick auf Baustellenmarketing wird die Arbeit der ISG stark prägen. Zudem wird es sichtbare Highlights geben, die den Kulturteppich dauerhaft bereichern und ergänzen und in die Qualität des neuen Barmens einzahlen.

 

- Angebotsmix

Neben der Aufenthaltsqualität ist die inhaltliche Ausrichtung einer Fußgängerzone die wichtigste Komponente für eine attraktive und zukunftsorientierte Innenstadt. Hier wird mit dem „game-changer“ Zeitreise Schwebebahn neues Publikum in die Barmer Innenstadt geholt. Von Schulklassen in den Morgenstunden, über Tagesbesucher bis zu Abendveranstaltungen wird die Zeitreise Schwebebahn eine signifikante Verbesserung der Passantenströme mit sich bringen und Menschen weit über Wuppertal hinaus zum Sehen, Stauen und Erleben in die Barmer City holen. Dieses einzigartige Leuchtturmprojekt wird mit den anderen Besucherzielen in Wuppertal vom Visiodrom bis zum Wuppertaler Zoo verknüpft sein und ist der stärkste Impuls der ISG Barmen für die nächste Laufzeit und weit darüber hinaus.

 

- Werth-Image

Mit dem Umbau des Werths zum „Kulturteppich Barmen“ und mit der einzigartigen Erlebnisausstellung „Zeitreise Schwebebahn“ ergibt sich die besondere Chance in den nächsten Jahren das Narrativ von Barmen neu zu erzählen: Der Werth, das Barmer Band, steht für kontinuierlichen Wandel zu einem vielseitigen, zukunftsgerichteten Standort, der stolz auf eine reiche Vergangenheit verweisen kann.

Dazu passt die Dachmarke „Barmen begeistert“, die künftig als Qualitätsmarke der vielen Besonderheiten Barmens vielfältig von social media bis hin zu klassischer Kommunikation bespielt wird.

 

Obwohl das ISG-Gesetz in 2008 verabschiedet wurde, war die ISG Barmen-Werth in 2013 die erst dritte gesetzliche Immobilien-Standort-Gemeinschaft in NRW. Inzwischen hat das Barmer Beispiel Schule gemacht und nicht nur im Bergischen Städtedreieck sind weitere entstanden. Während in Hamburg oder Hessen ISGs schon häufiger geschafft haben, in eine dritte Laufzeit zu kommen, ist der heutige Vertragsabschluss eine Premiere für NRW.

 

Die Unterschrift unter den Öffentlich Rechtlichen Vertrag setzten für die Stadt Wuppertal am 19.10.22 in den Räumen der Concordia Oberbürgermeister Uwe Schneidwind, Leiter des Ressorts Stadtentwicklung Rüdiger Bleck sowie für die ISG Barmen-Weth e.V. der 1. Vorsitzende Oliver Alberts und der Schatzmeister Wolfgang Jarisch.

Der erste Vorsitzende der ISG Barmen Oliver Alberts freut sich mit seinen Vorstandskollegen darauf Barmen in den nächsten drei Jahren zusammen mit den Entscheidungsträgern in Stadt und Land weiter entscheidend mitprägen und verändern zu können.

Stadtentwicklung ist ein lebendiger Prozess und mit den gemeinsamen Anstrengungen der ISG Barmen als privater Institution und der konstruktiven Zusammenarbeit mit der Verwaltung als öffentlicher Institution, werden diese Prozesse in ein lebenswertes, im Aufbruch begriffenes Barmen münden, welches für Bewohner und Besucher neue Qualitäten bereithält.

Sonnige Aussichten in Barmen

Barmer Lichterzauber Kirmes 6.-9.10.22

Barmen Karibisch vom 18.-21.8.22

Von Donnerstag, dem 18.8. bis Sonntag, den 21.8. erwartet Sie wieder ein Urlaubswochenende vor dem Wuppertaler Rathaus. Tagsüber mit Kindern und Familie im Sand spielen, nachmittags dem Beach Volleyball frönen und abends bei lateinamerikanischen Klängen abtanzen. Zum Street Beach Festival (früher kurz Barmen Karibisch genannt) werden wieder ca. 100 to. Sand mitten auf den Johannes-Rau-Platz geschüttet und ermöglichen ein City Beach Feeling im Herzen der Barmer City. Von Live-Musik über Cocktails bis zu Street-Food werden alle Sinne angesprochen.

Barmer Winzerfest vom 5. - 7. 8. 22

Feiern in Barmen 2022

Pressekonferenz zur Zeitreise Schwebebahn am 10.5.22 in der Concordia

Zeitreise Schwebebahn kommt auf den Werth

 Am oberen Werth entsteht eine neue Attraktion für Wuppertal. Am 10.5. wurde auf einer Pressekonferenz der ISG Barmen-Werth das neue Projekt „Zeitreise Schwebebahn“ vorgestellt.

 

Mittels einer VR-Brille wird man in einem originalen Schwebebahnwagen von 1900 sitzend eine virtuelle Zeitreise durch Wuppertal zur Zeit der Stadtgründung machen können.

 

Dazu werden zwei Ladenlokale baulich zusammengelegt, um genügend Platz für ein attraktives Erlebnismuseum zu schaffen. Dann wird ein original erhaltener Schwebebahnwagen aus der „Kaiserwagen“ -Baureihe von 1900 in das Geschäftshaus gestellt. Da die Schwebebahnwagen damals knapp 12 m lang waren und der Werth gut 12 m breit ist, wird das eine spannende Transportaufgabe werden.

 

Die „Zeitreise Schwebebahn“ wird drei Bereiche umfassen. In einem ersten Raum wird über die Wurzeln des Wupper Tals in den Zeiten der Frühindustrialisierung und die wirtschaftliche Stärke der beiden damals so reichen Städte Barmen und Elberfeld informiert, ohne die eine Investition in so ein einzigartiges Verkehrsmittel um 1900 gar nicht möglich gewesen wäre. In einem zweiten Teil werden mit historischen Exponaten die Erfindung und Technik der Schwebebahn anschaulich nahegebracht. Die Hauptattraktion wird dann die Fahrt im über hundert Jahre alten restaurierten Schwebebahnwagen sein. Mittels einer virtuellen Brille fühlt man sich hautnah, die Fachleute sagen immersiv, in die Zeit von 1929 zurückversetzt. Da die Brille den individuellen Kopfbewegungen folgt, fühlt man sich wie ein Fahrgast, der im Jahr der Stadtgründung von Wuppertal 1929 eine Fahrt mit der Schwebebahn unternimmt.

 

Gemäß dem ISG Motto „Gemeinsam Zukunft gestalten“ freut sich der 1. Vorsitzende Oliver Alberts, dass sich schon viele Projektpartner begeistert in die Umsetzung einbringen und die ISG Barmen ist auch offen für weitere Unterstützer und Sponsoren.

 

Erfreulicherweise liegen beim Geodatenamt der Stadt Wuppertal aus der Zeit der Stadtgründung 1929 viele historische Luftbildaufnahmen vor, sodass eine originalgetreue Rekonstruktion des damaligen Stadtbildes möglich wird.

 

Neben dem Schwebebahnwagen, in dem das Kaiserpaar 1900 Schwebebahn gefahren ist, ist noch ein zweiter Wagen aus der damaligen Zeit bei den Wuppertaler Stadtwerken erhalten geblieben. Martin Bickenbach als Geschäftsführer freut sich, dass dieser Wagen jetzt nach seinem langen Dornröschenschlaf einer neuen Nutzung zugeführt werden kann und die WSWS reihen sich gern in die Riege der Unterstützer ein, die dafür sorgen, dass durch die „Zeitreise Schwebebahn“ dieser historisch wertvolle Wagen erhalten und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht wird.

 

Mit der Stadtsparkasse Wuppertal hat die ISG Barmen einen starken Finanzpartner an Ihrer Seite, der lt. Gunther Wölfges damit gerade im 200-jährigen Jubiläumsjahr ein weiteres positives Zeichen setzen will, wie das Engagement der Spk. Wuppertal dazu führt, dass wertvolle und zukunftsweisende Projekte für die Stadtgesellschaft und zum Wohle aller umgesetzt werden können.

 

Die Zeitreise Schwebebahn“ spricht alle Sinne an und ist haptisch, optisch und auditiv ein wesentliches Element der inhaltlichen Bespielung des „Kultur Teppichs Barmens“ und der künftigen Erlebnis-Ausrichtung der Barmer City und bereichert den neuen Markenauftritt „Barmen begeistert“ mit qualitativ hochwertigem und überregional ausstrahlendem Inhalt, äußert sich der ISG Geschäftsführer, Thomas Helbig begeistert.

 

Gemeinsam mit Wuppertal Marketing soll die Zeitreise Schwebebahn zum neuen Publikumsmagneten in Wuppertal werden. Geplanter Start ist 2022. Die Zeitreise wird dienstags bis sonntags geöffnet sein. Martin Bang, der Geschäftsführer der WMG, hatte die Idee zu dieser Verbindung von virtuellem und realem Erlebnis und freut sich über die „Zeitreise Schwebebahn“ als einzigartigen neuen Anziehungspunkt in Wuppertal. Die „Zeitreise Schwebebahn“ wird über die touristischen Kanäle beworben und eine Vernetzung mit anderen touristischen Angeboten Wuppertals, vom Visiodrom über das Engelsquartier bis zum Wuppertaler Zoo ist vorgesehen.

 

Damit erfährt der obere Werth eine deutliche Belebung, die auch auf den Rest der Barmer und Wuppertaler City ausstrahlen wird. Oberbürgermeister Uwe Schneidewind sprach für Barmen von einem „game changer“ und dass die Zeitreise Schwebebahn als kulturelles Highlight und Freizeitangebot genau den Zielen der Stadtentwicklung zu einer multifunktionalen Stadt entspricht. Die Zeitreise baut auf Elementen der Vergangenheit auf und transformiert diese mit modernsten immersiven Techniken in einen qualitativ hochwertigen und überregional ausstrahlenden künftigen Publikumsmagneten.“

AlumniART in Barmen

Die Alumni der Hochschule für Bildende Künste (kurz HBK) aus Essen stellen vom 7.5.-6.6.22 Werke in Barmen aus:

 

1. Gewerbeschulstr. 76 im  Campus Wuppertal der HBK

2. Schuchardstr. 21

3. Werth 12

4. Werth 91

5. Werth 94

6. Alarichstr. 18 im CoWerk18 in der ehemaligen Knopffabrik

 

Beteiligte Künsterinnen und Künstler sind:

Andre Bagh

Katharina Bodenmüller

Britta Frechen

Beate Gärtner

Jasmin Hantl

Chun-Lan Hermann

Kerstin Kästner

Karla Paredes

Annette Piscantor

Julia Priss

Yigyeom Suh

Yue Wu

Xuejiao Yang

 

Genießen Sie bei einem Rundgang die vielfältigen Arbeiten und lassen Sie sich zu einem anderen Blick auf Raum, Zeit und Gegenstände inspirieren.

Werth 2023

Wie Anfang April 2022 von der Stadt Wuppertal bekanntgegeben wurde, muss der für 2022 geplante Start des Werth-Umbaus auf 2023 verschoben werden. Vergaberechtliche Probleme machten diese Entscheidung leider nötig.

Der Werth wurde vor gut 60 Jahren als eine der ersten Fußgängerzonen in Westdeutschland gebaut. Nachdem im Sommer 2018 das Konzept der Bürogemeinschaft Greenbox dem Motto "Kulturteppich Barmen" den den 1. Preis im Architektenwettbewerb zugesprochen bekam, sind eine Vielzahl vorbereitender Maßnahmen auf, am und unter dem Werth geschehen. Die aktuelle Verzögerung bei der restlichen Umsetzung eröffnet Hauseigentümern nochmals die Chance in den nächsten Monaten Umbauten und Renovierungen vorzunehmen. Hierfür wurde auch das Hof- und Fassadenprogramm der Stadt Wuppertal wieder aktiviert.

World Earth Hour am 26.3.22

Barmen ist auch bei der Earth Hour 2022 dabei.

Am Samstag, den 26.3.21 wird dazu der Barmer Lichterzauber mit seinen über 200 leuchtenden Kugeln von 20:30 bis 21:30 Uhr ausgeschaltet.

Die Earth Hour des WWF ist die größte weltweite Klima- und Umweltschutzaktion. Millionen Menschen auf der ganzen Welt, tausende Städte und Unternehmen schalten für eine Stunde elektrisches Licht aus und setzen so ein gemeinsames Zeichen für mehr Klimaschutz.

In Wuppertal machen dabei u.a. mit:

Stadtverwaltung Wuppertal Rathaus Barmen, Stadtverwaltung Wuppertal Verwaltungsgebäude Elberfeld, AWG, Sparkasse, WSW, Opernhaus, Viadukte Steinweg und Schönebecker Straße; Bahnhöfe Wichlinghausen und Loh; Tunnelportal Dorrenberg; Siedlergemeinschaft Bremkamp; Basilika St. Laurentius, Evangelische Kirchengemeinde Beyenburg-Laaken, Evangelische Kirchengemeinde Reformierte Kirche, Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmer Hauptkirche, Evangelische Kirchengemeinde Pauluskirche, Evangelische Kirchengemeinde Zentrum Emmaus, Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen Süd, Evangelische Kirchengemeinde Wuppertal-Ronsdorf

Und auch Sie selber können dabei sein und sich im Privaten mit einer Stunde "Licht aus und Klima an" an der Earth Hour 2022 zum Schutz unserer Umwelt beteiligen. Nähere Informationen zur Earth Hour finden Sie HIER.

 

B: Solidarität mit der Ukraine in Blau-Gelb

Aus Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und als Zeichen gegen den ungerechtfertigten Angriffskrieg, der für so viele Menschen in Europa Leid und Tod mit sich bringt, leuchten ab Freitagabend den 4.3. die 211 Kugeln des Barmer Lichterzaubers bis auf
Weiteres in den ukrainischen Nationalfarben Blau-Gelb. Die ISG Barmen, der Zusammenschluss der Hauseigentümer auf dem Werth, hat den Farbverlauf kurzfristig programmieren lassen und will damit zudem einen kleinen Willkommensgruß geben, für die Menschen, die aus der Ukraine geflohen sind und den Weg nach Wuppertal gefunden haben.


Der Barmer Lichterzauber wurde im Herbst 2017 eingeweiht und illuminiert die Barmer City anlassbezogen mit unterschiedlichen Lichteffekten. Finanziert wurden die Kugeln von den privaten Hauseigentümern des Werths (50 %) zusammen mit dem Land NRW (40 %) und der Stadt Wuppertal (10 %). Die Kugeln erinnern in ihrer Form an Garnknäuel und knüpfen damit an die textile Vergangenheit Wuppertals an. Diese einzigartige Lichtinszenierung mit knapp 20.000 stromsparenden LEDs ist Teil der Barmer Illuminationen und wird während des dunklen Halbjahrs von Oktober bis März von der ISG Barmen betrieben.

 

Lichterzauber am 2.3. ab 20 Uhr in Schwarz

Am 2. März 2022 wird der Barmer Lichterzauber ab 20 Uhr ausgeschaltet. Diese Aktion privat und öffentlich Lichter auszuschalten findet europaweit statt und ist ein Zeichen für die Trauer, die wir alle ob der vielen unnötig gestorbenen und leidenden Menschen in der Ukraine empfinden und ist ein gemeinsames Zeichen der Soldidarität gegen den dort seit dem 24.2. geführten Angriffskrieg. Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen.

B: Lichterzauber in Blau

Seit dem 3.1.2022 leuchten die zahlreichen Kugeln über dem Werth im sog. "Winterblau". Der Barmer Lichterzauber ist dabei nicht nur tagsüber ein Blickfang sondern gibt auch speziell zur "Blauen Stunde", also der Zeit kurz vor Sonnenaufgang (im Januar ca. 8:30 Uhr ) bzw. kurz nach Sonnenuntergang (im Januar ca. 17 Uhr) ein wunderbar stimmiges Bild ab. Alle kleinen und großen Fotofans sind herzlich eingeladen WuppertalbotschafterInnen zu werden und mit stimmungsvollen Bildern in den sozialen Medien für Wuppertal zu werben.

Corona Regelungen ab Januar 2022

Leider ist der Kampf gegen Corona noch nicht gewonnen und Wuppertal war inzidenzmäßig mehrfach stärkster Hot Spot in NRW.  HIER geht es zu den aktuellen Verordnungen und Regelungen rund um Corona in NRW und Wuppertal.

B: ISG sagt ESW Danke

 

Mit einem „süßen Neujährchen“ hat sich die ISG Barmen-Werth Anfang 2022 bei der ESW (Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal) bedankt. Thomas Helbig, Geschäftsführer der ISG Barmen, lobte Michael Franck und sein gesamtes Team dafür, dass sie im letzten Jahr die Barmer City immer sauber aufgeräumt und gehalten hätten. Die vermehrten „ To Go“- Angebote wie die vielen leider oft achtlos weggeworfenen Einmalmasken hätten trotz der vielen weggefallenen Feste die Arbeit nicht wesentlich weniger werden lassen, sagte Michael Franck, der Arbeitsgruppenleiter der ESW für Barmen und appellierte an die persönliche Eigenverantwortung. „Wir haben es sprichwörtlich alle selber in der Hand, wo der alte Becher oder der alte Kaugummi landet und so kann jeder dazu beitragen, dass Barmen weiterhin eine saubere und schöne Innenstadt bleibt.“ Mit dem Start der Umbauarbeiten auf dem Werth ab April 2022 warten bereits neue Herausforderungen auf das Team der ESW, die sich genauso wie die ISG Barmen auf eine frisch renovierte Fußgängerzone freut.

B: Coole Idee + günstige Miete = Ihre Chance

Das Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen läuft auch 2022 für Barmen.

 

Bis auf Weiteres können kreative, die Barmer City stärkende Konzepte eingereicht werden. Die Bearbeitung der Unterlagen übernimmt das Büro BarmenUrban. Näheres finden Sie im downloadbaren Flyer und unter https://www.barmen-urban.de/teilnehmen/.

 

Bei Fragen können Sie sich gerne wenden an:

BarmenUrban – Büro für Innenstadtentwicklung
Anna Lerch
Werth 94, 42275 Wuppertal
Telefon: (0202) 94 79 50 23
E-Mail: anna.lerch@barmen-urban.de

 

Stadt Wuppertal, BarmenUrban und die ISG Barmen haben schon länger an der Möglichmachung dieses wirklich überaus sinnvollen Förderprogramms gearbeitet. Wir freuen uns auf innovative Ideen und aktive Akteure, die den Nutzungsmix der Barmer City zukunftssicher bereichern werden. Zusammen mit der umfangreichen Neugestaltung der Barmer City zum KulturTeppichBarmen bieten sich sehr gute wirtschaftliche Chancen zum Testen von Geschäftsideen, für Start-ups ebenso wie für etablierte Unternehmen.

 

Flyer zum Sofortprogramm
Rasche Info zum Sofortprogramm
Flyer_Sofortprogramm_Werth.pdf
Adobe Acrobat Dokument 894.1 KB

B: Silvester Lichtershow in Barmen

Mit einer bunten Lichtershow hat die ISG Barmen-Werth das Neue Jahr beginnen lassen. Am 31.12.21 haben die Kugeln des Barmer Lichterzaubers ab 23:55 Uhr einen Countdown simuliert und dann alle 15 Minuten bis 1:00 Uhr am 1.1.22 ein farbenprächtiges Programm gezeigt, welches u.a. vom tiefen Winterblau über Engelsrot bis zum Bergischen Grün reichte.

Der Barmer Lichterzauber ist eine Installation von 211 leuchtenden Kugeln, die über der Fußgängerzone in Barmen leuchten. Diese Installation wurde im Herbst 2017 eingeweiht und ist zu einer Hälfte durch die privaten Hauseigentümer des Werths über die ISG Barmen finanziert und zur anderen Hälfte durch das Land NRW mit Eigenanteil der Stadt Wuppertal. In den an Garnknäuel erinnernden Kugeln befinden sich knapp 20.000 einzeln ansteuerbare LEDs.

Mit der kurzfristig umgesetzten Farbenpracht wünscht die ISG Barmen allen Menschen einen bunten abwechslungsreichen Übergang in ein hoffentlich gesundes und fröhliches Jahr 2022.

Das ISG-Gebiet im Herzen von Barmen

Videos zu Barmen

ISG Barmen  als erstes BID in NRW am 2.7.15 mit nationalem  BID Award 2015 ausgezeichnet.

Social Media