Willkommen bei der ISG Barmen-Werth

 

Seit 2013 als größte gesetzliche Immobilien-Standort-Gemeinschaft (kurz ISG) in NRW am Start, haben wir den Standort Barmen in den letzten Jahren deutlich attraktiver gestaltet. In unserer zweiten Laufzeit 2018 - 2022 setzen wir diesen Weg mit viel Engagement und Kreativität fort. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf diesen Seiten und im neuen Barmen.

Feiern in Barmen 2022

Pressekonferenz zur Zeitreise Schwebebahn am 10.5.22 in der Concordia

Zeitreise Schwebebahn kommt auf den Werth

 Am oberen Werth entsteht eine neue Attraktion für Wuppertal. Am 10.5. wurde auf einer Pressekonferenz der ISG Barmen-Werth das neue Projekt „Zeitreise Schwebebahn“ vorgestellt.

 

Mittels einer VR-Brille wird man in einem originalen Schwebebahnwagen von 1900 sitzend eine virtuelle Zeitreise durch Wuppertal zur Zeit der Stadtgründung machen können.

 

Dazu werden zwei Ladenlokale baulich zusammengelegt, um genügend Platz für ein attraktives Erlebnismuseum zu schaffen. Dann wird ein original erhaltener Schwebebahnwagen aus der „Kaiserwagen“ -Baureihe von 1900 in das Geschäftshaus gestellt. Da die Schwebebahnwagen damals knapp 12 m lang waren und der Werth gut 12 m breit ist, wird das eine spannende Transportaufgabe werden.

 

Die „Zeitreise Schwebebahn“ wird drei Bereiche umfassen. In einem ersten Raum wird über die Wurzeln des Wupper Tals in den Zeiten der Frühindustrialisierung und die wirtschaftliche Stärke der beiden damals so reichen Städte Barmen und Elberfeld informiert, ohne die eine Investition in so ein einzigartiges Verkehrsmittel um 1900 gar nicht möglich gewesen wäre. In einem zweiten Teil werden mit historischen Exponaten die Erfindung und Technik der Schwebebahn anschaulich nahegebracht. Die Hauptattraktion wird dann die Fahrt im über hundert Jahre alten restaurierten Schwebebahnwagen sein. Mittels einer virtuellen Brille fühlt man sich hautnah, die Fachleute sagen immersiv, in die Zeit von 1929 zurückversetzt. Da die Brille den individuellen Kopfbewegungen folgt, fühlt man sich wie ein Fahrgast, der im Jahr der Stadtgründung von Wuppertal 1929 eine Fahrt mit der Schwebebahn unternimmt.

 

Gemäß dem ISG Motto „Gemeinsam Zukunft gestalten“ freut sich der 1. Vorsitzende Oliver Alberts, dass sich schon viele Projektpartner begeistert in die Umsetzung einbringen und die ISG Barmen ist auch offen für weitere Unterstützer und Sponsoren.

 

Erfreulicherweise liegen beim Geodatenamt der Stadt Wuppertal aus der Zeit der Stadtgründung 1929 viele historische Luftbildaufnahmen vor, sodass eine originalgetreue Rekonstruktion des damaligen Stadtbildes möglich wird.

 

Neben dem Schwebebahnwagen, in dem das Kaiserpaar 1900 Schwebebahn gefahren ist, ist noch ein zweiter Wagen aus der damaligen Zeit bei den Wuppertaler Stadtwerken erhalten geblieben. Martin Bickenbach als Geschäftsführer freut sich, dass dieser Wagen jetzt nach seinem langen Dornröschenschlaf einer neuen Nutzung zugeführt werden kann und die WSWS reihen sich gern in die Riege der Unterstützer ein, die dafür sorgen, dass durch die „Zeitreise Schwebebahn“ dieser historisch wertvolle Wagen erhalten und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht wird.

 

Mit der Stadtsparkasse Wuppertal hat die ISG Barmen einen starken Finanzpartner an Ihrer Seite, der lt. Gunther Wölfges damit gerade im 200-jährigen Jubiläumsjahr ein weiteres positives Zeichen setzen will, wie das Engagement der Spk. Wuppertal dazu führt, dass wertvolle und zukunftsweisende Projekte für die Stadtgesellschaft und zum Wohle aller umgesetzt werden können.

 

Die Zeitreise Schwebebahn“ spricht alle Sinne an und ist haptisch, optisch und auditiv ein wesentliches Element der inhaltlichen Bespielung des „Kultur Teppichs Barmens“ und der künftigen Erlebnis-Ausrichtung der Barmer City und bereichert den neuen Markenauftritt „Barmen begeistert“ mit qualitativ hochwertigem und überregional ausstrahlendem Inhalt, äußert sich der ISG Geschäftsführer, Thomas Helbig begeistert.

 

Gemeinsam mit Wuppertal Marketing soll die Zeitreise Schwebebahn zum neuen Publikumsmagneten in Wuppertal werden. Geplanter Start ist 2022. Die Zeitreise wird dienstags bis sonntags geöffnet sein. Martin Bang, der Geschäftsführer der WMG, hatte die Idee zu dieser Verbindung von virtuellem und realem Erlebnis und freut sich über die „Zeitreise Schwebebahn“ als einzigartigen neuen Anziehungspunkt in Wuppertal. Die „Zeitreise Schwebebahn“ wird über die touristischen Kanäle beworben und eine Vernetzung mit anderen touristischen Angeboten Wuppertals, vom Visiodrom über das Engelsquartier bis zum Wuppertaler Zoo ist vorgesehen.

 

Damit erfährt der obere Werth eine deutliche Belebung, die auch auf den Rest der Barmer und Wuppertaler City ausstrahlen wird. Oberbürgermeister Uwe Schneidewind sprach für Barmen von einem „game changer“ und dass die Zeitreise Schwebebahn als kulturelles Highlight und Freizeitangebot genau den Zielen der Stadtentwicklung zu einer multifunktionalen Stadt entspricht. Die Zeitreise baut auf Elementen der Vergangenheit auf und transformiert diese mit modernsten immersiven Techniken in einen qualitativ hochwertigen und überregional ausstrahlenden künftigen Publikumsmagneten.“

AlumniART in Barmen

Die Alumni der Hochschule für Bildende Künste (kurz HBK) aus Essen stellen vom 7.5.-6.6.22 Werke in Barmen aus:

 

1. Gewerbeschulstr. 76 im  Campus Wuppertal der HBK

2. Schuchardstr. 21

3. Werth 12

4. Werth 91

5. Werth 94

6. Alarichstr. 18 im CoWerk18 in der ehemaligen Knopffabrik

 

Beteiligte Künsterinnen und Künstler sind:

Andre Bagh

Katharina Bodenmüller

Britta Frechen

Beate Gärtner

Jasmin Hantl

Chun-Lan Hermann

Kerstin Kästner

Karla Paredes

Annette Piscantor

Julia Priss

Yigyeom Suh

Yue Wu

Xuejiao Yang

 

Genießen Sie bei einem Rundgang die vielfältigen Arbeiten und lassen Sie sich zu einem anderen Blick auf Raum, Zeit und Gegenstände inspirieren.

Werth 2023

Wie Anfang April 2022 von der Stadt Wuppertal bekanntgegeben wurde, muss der für 2022 geplante Start des Werth-Umbaus auf 2023 verschoben werden. Vergaberechtliche Probleme machten diese Entscheidung leider nötig.

Der Werth wurde vor gut 60 Jahren als eine der ersten Fußgängerzonen in Westdeutschland gebaut. Nachdem im Sommer 2018 das Konzept der Bürogemeinschaft Greenbox dem Motto "Kulturteppich Barmen" den den 1. Preis im Architektenwettbewerb zugesprochen bekam, sind eine Vielzahl vorbereitender Maßnahmen auf, am und unter dem Werth geschehen. Die aktuelle Verzögerung bei der restlichen Umsetzung eröffnet Hauseigentümern nochmals die Chance in den nächsten Monaten Umbauten und Renovierungen vorzunehmen. Hierfür wurde auch das Hof- und Fassadenprogramm der Stadt Wuppertal wieder aktiviert.

World Earth Hour am 26.3.22

Barmen ist auch bei der Earth Hour 2022 dabei.

Am Samstag, den 26.3.21 wird dazu der Barmer Lichterzauber mit seinen über 200 leuchtenden Kugeln von 20:30 bis 21:30 Uhr ausgeschaltet.

Die Earth Hour des WWF ist die größte weltweite Klima- und Umweltschutzaktion. Millionen Menschen auf der ganzen Welt, tausende Städte und Unternehmen schalten für eine Stunde elektrisches Licht aus und setzen so ein gemeinsames Zeichen für mehr Klimaschutz.

In Wuppertal machen dabei u.a. mit:

Stadtverwaltung Wuppertal Rathaus Barmen, Stadtverwaltung Wuppertal Verwaltungsgebäude Elberfeld, AWG, Sparkasse, WSW, Opernhaus, Viadukte Steinweg und Schönebecker Straße; Bahnhöfe Wichlinghausen und Loh; Tunnelportal Dorrenberg; Siedlergemeinschaft Bremkamp; Basilika St. Laurentius, Evangelische Kirchengemeinde Beyenburg-Laaken, Evangelische Kirchengemeinde Reformierte Kirche, Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmer Hauptkirche, Evangelische Kirchengemeinde Pauluskirche, Evangelische Kirchengemeinde Zentrum Emmaus, Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen Süd, Evangelische Kirchengemeinde Wuppertal-Ronsdorf

Und auch Sie selber können dabei sein und sich im Privaten mit einer Stunde "Licht aus und Klima an" an der Earth Hour 2022 zum Schutz unserer Umwelt beteiligen. Nähere Informationen zur Earth Hour finden Sie HIER.

 

B: Solidarität mit der Ukraine in Blau-Gelb

Aus Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und als Zeichen gegen den ungerechtfertigten Angriffskrieg, der für so viele Menschen in Europa Leid und Tod mit sich bringt, leuchten ab Freitagabend den 4.3. die 211 Kugeln des Barmer Lichterzaubers bis auf
Weiteres in den ukrainischen Nationalfarben Blau-Gelb. Die ISG Barmen, der Zusammenschluss der Hauseigentümer auf dem Werth, hat den Farbverlauf kurzfristig programmieren lassen und will damit zudem einen kleinen Willkommensgruß geben, für die Menschen, die aus der Ukraine geflohen sind und den Weg nach Wuppertal gefunden haben.


Der Barmer Lichterzauber wurde im Herbst 2017 eingeweiht und illuminiert die Barmer City anlassbezogen mit unterschiedlichen Lichteffekten. Finanziert wurden die Kugeln von den privaten Hauseigentümern des Werths (50 %) zusammen mit dem Land NRW (40 %) und der Stadt Wuppertal (10 %). Die Kugeln erinnern in ihrer Form an Garnknäuel und knüpfen damit an die textile Vergangenheit Wuppertals an. Diese einzigartige Lichtinszenierung mit knapp 20.000 stromsparenden LEDs ist Teil der Barmer Illuminationen und wird während des dunklen Halbjahrs von Oktober bis März von der ISG Barmen betrieben.

 

Lichterzauber am 2.3. ab 20 Uhr in Schwarz

Am 2. März 2022 wird der Barmer Lichterzauber ab 20 Uhr ausgeschaltet. Diese Aktion privat und öffentlich Lichter auszuschalten findet europaweit statt und ist ein Zeichen für die Trauer, die wir alle ob der vielen unnötig gestorbenen und leidenden Menschen in der Ukraine empfinden und ist ein gemeinsames Zeichen der Soldidarität gegen den dort seit dem 24.2. geführten Angriffskrieg. Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen.

B: Lichterzauber in Blau

Seit dem 3.1.2022 leuchten die zahlreichen Kugeln über dem Werth im sog. "Winterblau". Der Barmer Lichterzauber ist dabei nicht nur tagsüber ein Blickfang sondern gibt auch speziell zur "Blauen Stunde", also der Zeit kurz vor Sonnenaufgang (im Januar ca. 8:30 Uhr ) bzw. kurz nach Sonnenuntergang (im Januar ca. 17 Uhr) ein wunderbar stimmiges Bild ab. Alle kleinen und großen Fotofans sind herzlich eingeladen WuppertalbotschafterInnen zu werden und mit stimmungsvollen Bildern in den sozialen Medien für Wuppertal zu werben.

Corona Regelungen ab Januar 2022

Leider ist der Kampf gegen Corona noch nicht gewonnen und Wuppertal war inzidenzmäßig mehrfach stärkster Hot Spot in NRW.  HIER geht es zu den aktuellen Verordnungen und Regelungen rund um Corona in NRW und Wuppertal.

B: ISG sagt ESW Danke

 

Mit einem „süßen Neujährchen“ hat sich die ISG Barmen-Werth Anfang 2022 bei der ESW (Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal) bedankt. Thomas Helbig, Geschäftsführer der ISG Barmen, lobte Michael Franck und sein gesamtes Team dafür, dass sie im letzten Jahr die Barmer City immer sauber aufgeräumt und gehalten hätten. Die vermehrten „ To Go“- Angebote wie die vielen leider oft achtlos weggeworfenen Einmalmasken hätten trotz der vielen weggefallenen Feste die Arbeit nicht wesentlich weniger werden lassen, sagte Michael Franck, der Arbeitsgruppenleiter der ESW für Barmen und appellierte an die persönliche Eigenverantwortung. „Wir haben es sprichwörtlich alle selber in der Hand, wo der alte Becher oder der alte Kaugummi landet und so kann jeder dazu beitragen, dass Barmen weiterhin eine saubere und schöne Innenstadt bleibt.“ Mit dem Start der Umbauarbeiten auf dem Werth ab April 2022 warten bereits neue Herausforderungen auf das Team der ESW, die sich genauso wie die ISG Barmen auf eine frisch renovierte Fußgängerzone freut.

B: Coole Idee + günstige Miete = Ihre Chance

Das Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen läuft auch 2022 für Barmen.

 

Bis auf Weiteres können kreative, die Barmer City stärkende Konzepte eingereicht werden. Die Bearbeitung der Unterlagen übernimmt das Büro BarmenUrban. Näheres finden Sie im downloadbaren Flyer und unter https://www.barmen-urban.de/teilnehmen/.

 

Bei Fragen können Sie sich gerne wenden an:

BarmenUrban – Büro für Innenstadtentwicklung
Anna Lerch
Werth 94, 42275 Wuppertal
Telefon: (0202) 94 79 50 23
E-Mail: anna.lerch@barmen-urban.de

 

Stadt Wuppertal, BarmenUrban und die ISG Barmen haben schon länger an der Möglichmachung dieses wirklich überaus sinnvollen Förderprogramms gearbeitet. Wir freuen uns auf innovative Ideen und aktive Akteure, die den Nutzungsmix der Barmer City zukunftssicher bereichern werden. Zusammen mit der umfangreichen Neugestaltung der Barmer City zum KulturTeppichBarmen bieten sich sehr gute wirtschaftliche Chancen zum Testen von Geschäftsideen, für Start-ups ebenso wie für etablierte Unternehmen.

 

Flyer zum Sofortprogramm
Rasche Info zum Sofortprogramm
Flyer_Sofortprogramm_Werth.pdf
Adobe Acrobat Dokument 894.1 KB

B: Silvester Lichtershow in Barmen

Mit einer bunten Lichtershow hat die ISG Barmen-Werth das Neue Jahr beginnen lassen. Am 31.12.21 haben die Kugeln des Barmer Lichterzaubers ab 23:55 Uhr einen Countdown simuliert und dann alle 15 Minuten bis 1:00 Uhr am 1.1.22 ein farbenprächtiges Programm gezeigt, welches u.a. vom tiefen Winterblau über Engelsrot bis zum Bergischen Grün reichte.

Der Barmer Lichterzauber ist eine Installation von 211 leuchtenden Kugeln, die über der Fußgängerzone in Barmen leuchten. Diese Installation wurde im Herbst 2017 eingeweiht und ist zu einer Hälfte durch die privaten Hauseigentümer des Werths über die ISG Barmen finanziert und zur anderen Hälfte durch das Land NRW mit Eigenanteil der Stadt Wuppertal. In den an Garnknäuel erinnernden Kugeln befinden sich knapp 20.000 einzeln ansteuerbare LEDs.

Mit der kurzfristig umgesetzten Farbenpracht wünscht die ISG Barmen allen Menschen einen bunten abwechslungsreichen Übergang in ein hoffentlich gesundes und fröhliches Jahr 2022.

Das ISG-Gebiet im Herzen von Barmen

Videos zu Barmen

ISG Barmen  als erstes BID in NRW am 2.7.15 mit nationalem  BID Award 2015 ausgezeichnet.

Social Media