Willkommen bei der ISG Barmen-Werth

Als dritte und größte gesetzliche Immobilien-Standort-Gemeinschaft (kurz ISG) in NRW werden wir den Standort Barmen in der nächsten Zeit deutlich attraktiver gestalten. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf diesen Seiten und im neuen Barmen.

BLitZ-News 7 - Einweihung des Barmer Lichterzaubers

Am 15.11.2017 wurde um 17:17 Uhr offiziell der rote Knopf gedrückt um die Lichtinszenierung "Barmer Lichterzauber" zu starten. Über 200 leuchtende Kugeln werden künftig stimungsvoll die Barmer Fußgängerzone illuminieren. Sie erinnern in Ihrer Form an Garnknäuel und knüpfen damit an die textile Vergangenheit Wuppertals an. Im Beisein von zahlreichen Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung, Handel und Dienstleistungen wurde die zur Hälfte von den privaten Hauseigentümern des Werths zusammen mit Land NRW (40 %) und Stadt Wuppertal (10%) finanzierte Lichtinszenierung gestartet. Während der dunklen Jahreszeit (Oktober bis März) wird diese Illumination künftig ein in der Region einzigartiger Anziehungspunkt sein. Die aufwändige Technik der einzeln ansteuerbaren knapp 20.000 vierfarbigen LEDs wird in der nächsten Zeit zunächst getestet. Das jetzt eingestellte brilliantweiße Licht der 211 Kugeln erzeugt einen strahlenden Lichterhimmel über dem Werth.

BLitZ-News 6 - Die erste Drohne steigt

Noch vor der offiziellen Einweihung steigt frühmorgens eine Drohne auf, um den Barmer Lichterzauber aus der Luft festzuhalten. HIER geht es zum Video.

BLitZ-News 5 - Die sichtbaren Tests beginnen

Nachdem eine volle Wochenendschicht eingelegt wurde, können die Aussentests beginnen. Die ISG Barmen-Werth sagt schon mal ein riesiges Dankeschön an alle, die sich das Wochenende um die Ohren gehauen haben, damit die Eröffnung des Barmer Lichterzaubers am 15.11. auch pünktlich um 17 Uhr erfolgen kann. Die ersten optischen Eindrücke der Testläufe sind beeindruckend!

BLitz - News 4 - Die Vorfreude steigt

Nach aufwändiger Erstinstallation hängen bald alle Kugeln und am 15.11.17 wird um 17 Uhr die Einweihung vorgenommen.

Herrlicher 5. St. Martinsumzug durch die Barmer City

BLitZ-News 3 - Die ersten Kugeln hängen :-)

BLitZ-News 2 - Die Endfertigung läuft

Die Montage der 422 Halbkugeln ist doch eine recht kniffelige und zeitauwendig Prozedur. Pro Kugel sind noch 12 "fummelige" Handgriffe nötig, damit es zur nächsten Station der Programmierung weitergehen kann. Bei den vielen einzeln ansteuerbaren LEDs, und der dahinterstehenden Technik an den zahlreichen Überspannungen und endlosen Kabeln ebenfalls ein Unterfangen, welches sichere Hand, Durchblick und Professionalität erfordert mit dem nötigen Schuss Kreativität, bei den kleineren unvorhergesehenen Dingen. Zum Glück haben sowohl die SAG SPIE GmbH mit ihrer tollen Truppe, wie die Fa. Reeger und MK-Illumination diese Eigenschaften und sind begeistert dabei so ein einmaliges und bisher in der Form noch kaum umgesetztes Projekt zu realisieren.

BLitZ-News 1 - Alles bereit für den Barmer Lichterzauber

Nachdem die SAG SPIE GmbH in den letzten zwei Wochen mit ihren beiden orangenen Hubsteigern ein ständig präsentes Bild in der Barmer Fußgängerzone war, geht am Montag, den 6.11.17 die Montage der der über 200 Leuchtkugeln für den Barmer Lichterzauber (kurz BLitZ)  los.

Nachdem ein erster Zwischenlagerort wegen der noch parallel stattfindenen Pflasterarbeiten unter den Rathaus-Arkaden gewechselt werden musste, konnte das mehrere LKW umfassende Material dank eines flexiblen Vermieters erfreulicherweise zur Vormontage woanders untergebracht werden.

Die Einweihung des Barmer Lichterzaubers findet am 15.11.17 abends statt.

Der 5. Barmer St. Martinszug am 10.11.17

ISG 2.0 ÖRV am 17.10.17 unterschrieben

Erstmalig wurde in NRW zum zweiten Mal von einer gesetzlichen ISG ein Öffentlich-Rechtlicher-Vertrag (ÖRV) mit der Stadt geschlossen. Nachdem sich die Hauseigentümer auf dem Werth in Barmen mit überwältigender Mehrheit zu einer zweiten ISG-Laufzeit von 2018-2022 bekannt hatten, wurde der für die weitere Zusammenarbeit notwendige ÖRV ausgearbeitet. Am 17.10.17 trafen sich in den Räumen der Concordia Vertreter der Stadt und des ISG-Vorstands und unterzeichneten mit dem üblichen Gremienvorbehalt den Vertrag. Der erste Vorsitzende der ISG Barmen Oliver Alberts freut sich mit seinen Vorstandskollegen darauf Barmen in den nächsten fünf Jahren zusammen mit den Entscheidungsträgern in Stadt und Land entscheidend mitprägen und verändern zu können.

 

Stadtentwicklung ist ein lebendiger Prozess und mit den gemeinsamen Anstrengungen der ISG – Barmen als privater Institution und der konstuktiven Zusammenarbeit mit der Verwaltung als öffentlicher Institution, werden diese Prozesse in ein lebenswertes, im Aufbruch begriffenes Barmen münden, welches für Bewohner und Besucher neue Qualitäten bereithält, fasste Oberbürgermeister Andreas Mucke die positive Stimmung zusammen.

 

Bilderbogen zur 2. chocolART in Wuppertal

2. chocolART - Der Aufbau hat begonnen

2. chocolART in Wuppertal vom 12.-15.10.17

Mitte Oktober kommt Deutschlands größtes Schokoladenfestival zum zweiten Mal exklusiv in NRW nach Wuppertal. Die cocolARt ist zugleich internationaler und lokaler geworden. Chocolatiers und kleine Manufakturen und Schokoladenhersteller aus neun Ländern zeigen ebenso ihre Kunst wie die lokalen Teilnehmer vor Ort, die sich zudem mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm engagieren. Aktuelle informationen und letzte Änderungen finden Sie HIER. Den an den normalen Verteilstellen ausliegenden chocolART-Flyer können Sie auch nachfolgend für sich runterladen. Freuen Sie sich auf wunderbare Genusserlebnisse, und geniessen Sie die außergewöhnlichen Qualitäten.

chocolART-Flyer 2017
Alle Informationen zum größten Schokoladenfestival in NRW.
chocolART Flyer 2017..pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 MB

Barmer Lichterzauber - die fulminate Illumination der FuZo

Dank der ISG Barmen-Werth e.V. erhält die Barmer Fussgängerzone ab November 2017 eine neue Lichtinszenierung. Diese technische Anlage wird in Ergänzung zur Funktionsbeleuchtung einen ganzjährigen Mehrwert für den Stadtteil darstellen und die Barmer Innenstadt auch überregional mit einem Alleinstellungsmerkmal, unter dem Titel „Barmer Lichterzauber“ versehen.

 

 

 

Die Lichtinszenierung besteht im Wesentlichen aus separat programmierbaren und einzeln ansteuerbaren LED-Lichterketten in Kugelform, die im dunklen Winterhalbjahr die Barmer Fussgängerzone illuminieren werden.

 

 

Als Basis werden die bereits jetzt an den Gebäuden verankerten und den gesamten Werth abdeckenden Überspannungen ertüchtigt und um schrägverlaufende Querverspannungen ergänzt. Damit ergibt sich eine funktionale Grundstruktur, welche auch andere unterjährige Inszenierungen zulässt.

 

 

Die Leuchtkörper werden drei unterschiedliche Größen haben und, weil dies der ISG Barmen wichtig ist, aus Gründen der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes aus organischem Biowerkstoff und nachwachsenden Rohstoffen hergestellt sein. Die eingesetzte iString Lite®-Technologie der LED-Lichterketten steht dabei sowohl für höchste Energieeffizienz wie für variable Programmierbarkeit und vielfältigste mögliche Illuminationseffekte.

 

 

 

Als kugelförmige Volumenkörper werden die einzelnen Elemente unbeleuchtet an Garnknäuel erinnern und somit einen Bezug zur textilen Vergangenheit Barmens herstellen.

 

 

 

Mehr als 200 leuchtende Kugeln über dem Werth werden Barmen abends mit einem funkelnden Nachthimmel versehen, wie es im weiten Umkreis keinen zweiten gibt. „Wir haben damit ein dauerhaftes Instrument an der Hand, mit dem wir den Besucherinnen und Besuchern immer wieder neue Illuminationen bieten können“, sagt der Geschäftsführer der ISG Barmen Thomas Helbig. „Wir haben uns viele Möglichkeiten woanders angeschaut und uns dann für dieses variable und qualitativ hochwertige Konzept entschieden.“

 

 

 

Der „Barmer Lichterzauber“ wird künftig immer von Anfang Oktober bis Ende März die Barmer Fussgängerzone illuminieren. Mathias Wewer von der IG Barmen freut sich, dass damit nebenbei auch ein Ersatz der alten Weihnachtsbeleuchtung nicht mehr nötig ist. Diese war vor vielen Jahren von den Barmer Einzelhändlern auf eigene Kosten angeschafft worden und inzwischen aber so in die Jahre gekommen, dass sie weder technisch noch optisch mehr den Ansprüchen an die heutige Zeit genügt.

 

 

 

Die Einweihung des Barmer Lichterzaubers wird voraussichtlich rechtzeitig vor dem großen Barmer St. Martinszug am 10.11. stattfinden, sodass die Kinder und Erwachsenen dann unter einem weiß glitzernden Lichterhimmel durch den Werth ziehen können.

 

 

 

Die ISG Barmen ist eine private Initiative der Hauseigentümer auf dem Werth, die im Rahmen des ISG-Gesetz mit vielfältigen Maßnahmen den Standort attraktiviert und weiterentwickelt. Sie ist die größte Immobilien-Standort-Gemeinschaft in NRW und hat soeben auch die Abstimmung unter den Hauseigentümern für eine zweite Laufzeit 2018-2022 gewonnen. Erstmalig in NRW wurde mit dem Barmer Lichterzauber ein Projekt realisiert, welches öffentliche Mittel eines Verfügungsfonds, einem Finanzierungsinstrument der Städtebauförderung, mit den privaten Mitteln einer gesetzlichen Immobilien-Standort-Gemeinschaft (ISG) kombiniert. Damit wird genau der gesetzlich gewünschte Effekt einer „public-private-partnership“ erreicht, bei dem der öffentliche Mitteleinsatz zu gleichen Teilen um die privaten Mittel einer ISG aufgestockt wird, um z.B. qualitativ höherwertige Gestaltungen zu ermöglichen. Der „Barmer Lichterzauber“ ist an dieser Stelle ein Pilotprojekt des Landes NRW gemeinsam mit der Stadt Wuppertal und der ISG Barmen-Werth.

 

 

 

Die ISG Barmen hat den Barmer Lichterzauber zunächst im Gremium zum ISG Verfügungsfonds vorgestellt und nachdem von dort Begeisterung und Zustimmung kam, das Projekt mit einer in den vergangenen Wochen viel Zeit und Energie bindenden öffentlichen und einer zusätzlichen beschränkten Ausschreibung vorangetrieben. Als Partner daraus haben sich zum einen die Wuppertaler Firma SAG ergeben, die für die sichere Grundstruktur der Verspannungen zuständig ist und dabei auch nochmals alle Haken überprüfen wird und mit der Firma Reeger aus dem benachbarten Bochum ist für die illuminierten Kugeln ein Anbieter zum Zuge gekommen ist, der Barmen schon aus der erfolgreichen Umsetzung des Winter-Tuffis kennt.

 

B: 4,41 % bzw. 2,55 % - Danke für das große Vertrauen!

Seit Mitte Juli warteten die Verantwortlichen der Immobilien-Standort-Gemeinschaft (ISG) Barmen-Werth auf die Ergebnisse der Umfrage unter den Hauseigentümern zu einer zweiten Laufzeit. Als am Montagnachmittag die erwartete Nachricht der Stadt Wuppertal eintraf, war die Freude im ISG Vorstand riesengroß. Die entscheidenden Zahlen lauten: 4,41 % Ablehnung nach Köpfen und 2,55 % nach Fläche. Damit haben sich die Hauseigentümer des Werth, wie schon bei der ersten Abstimmung 2012, ganz klar für eine zweite Fünf-Jahreslaufzeit der grössten ISG in NRW ausgesprochen. "Dies ist ein sensationelles Ergebnis und eine überwältigende Bestätigung unserer Arbeit", freut sich Oliver Alberts. "Es ist verständlich, wenn der eine oder andere Hauseigentümer meint schon genug Abgaben an die Stadt gezahlt zu haben und sicherlich sind nicht alle Haushaltsdefizite der Kommune fremdbestimmt, aber zu einem aktiven Einbringen in die Zukunft des eigenen Stadtteils und zu einem gemeinsamen Gestalten desselben in intensiver Zusammenarbeit zwischen der rein privat finanzierten ISG Barmen und der Stadt Wuppertal gibt es einfach keine Alternative." Eine Ablehnungsquote von unter 5 % ist äußerst selten und zeigt den Rückhalt, den die ISG Barmen bei den Hauseigentümern genießt. Mit diesem starken Zuspruch im Rücken wird jetzt als nächster Schritt der Öffentlich- Rechtliche Vertrag zwischen der Stadt Wuppertal und der ISG Barmen ausgearbeitet und voraussichtlich Mitte Oktober geschlossen, damit die zweite Laufzeit der ISG Barmen nach dem notwendigen Durchlauf durch die diversen städtischen Gremien dann auch nahtlos zum 1.1.18 starten kann. Details zum geplanten Programm für die zweite Laufzeit wird die ISG zum Abschluss des Öffentlich-Rechtlichen Vertrags vorstellen. 

 

 

B: Bonjour Barmen

Eis am Stiel - direkt um die Ecke

Von Bisquitrolle zu Laugenstange

Nach einer notwendigen Grundreinigung des Verteilerkasten am oberen Werth im August 2017, sah die Biquitrolle einfach nicht mehr lecker aus. Da Herr Heuwold anderweitig gebunden war, hat sich sein Kollege Ognjen Pavic der Sache angenommen und eine knackige Laugenstange aus dem Verteilerkasten Höhe Werth 89 gestaltet und passend zu den sommerlichen Temperaturen direkt ein kühlendes Eis erschaffen. Die ISG und die Besucherinnen und Besucher freuen sich über das frische und leckere Design in Barmen.

white insights - ISG Barmen macht Räume sichtbar

Mit white insights also „weißen Einblicken“ in freie Räumlichkeiten kreiert die ISG Barmen eine neue Form des hochwertigen Leerstandmanagements.

 

Leerstände sind in jeder City ärgerlich aber oftmals aus technischen Gründen nicht verhinderbar. Der eine Mieter ist ausgezogen, der andere noch nicht eingezogen. Manchmal muss erst ein neuer Mieter gefunden werden, es gibt Verzögerungen beim Mietvertragsabschluss, bei den notwendigen Umbaugenehmigungen, bei der Beauftragung der Handwerker bis zur Lieferung der Inneneinrichtung. Gründe warum ein Ladenlokal zeitweise leer steht gibt es viele. Leider leiden unter einem Leerstand nicht nur der betroffene Vermieter, sondern auch die Nachbarn ggf. die ganz Strasse. Oftmals sind die Ladenlokale hastig geräumt worden, die Schaufenster sind dunkel und wenig attraktiv nur mit einem Vermietungsschild dekoriert und oft von abgerissenen anderen Plakaten verunstaltet. Besucher behalten damit unbewußt kein schönes Bild ihres Innenstadtbesuchs in Erinnerung.

 

Die Immobilien-Standort-Gemeinschaft (ISG) Barmen wollte dies nicht länger hinnehmen und hat zusammen mit der Firma Mausklick ein neuartiges Konzept entwickelt, wie diese Ladenlokale in mehrfacher Hinsicht vom häßlichen Weggucker zum optischen schönen Hingucker gestaltet werden können.

 

 

„Wir haben uns viele andere Konzepte angeschaut, aber die waren uns zu stückhaft und hatten nicht den gewünschten Mehrwert“, sagt Thomas Helbig Geschäftsführer der ISG Barmen-Werth. Im Brainstorming mit Tom V Kortmann von der Firma Mausklick wurden dann die „white insights“ entwickelt. Die ISG Barmen fragt bei den Vermietern nach den Grundrissen der betroffenen Ladenlokale, klärt ab, ob und wann eine Nachvermietung ansteht. Da die Grundrisse oftmals veraltet sind, werden z.B. die Höhen und Schaufenster nochmals vor Ort genau ausgemessen. Die Daten werden bei der Firma Mausklick in der EDV erfasst und so verarbeitet, dass ein dreidimensionaler maßstabsgerechter Einblick in das Ladenlokal entsteht.  Dieser wird grundsätzlich in weiß erstellt und dann um farbige ungewöhnliche Accessoires ergänzt, sei es eine grüne ISG Außenbank, die plötzlich im Laden auf einer Rasenfläche steht, sei es ein überdimensioniertes Brötchen neben einer Zuckerstange oder Ähnliches. Nach Rücksprache mit den Vemietern werden dann bei der Wuppertaler Firma Oxé große Folien gedruckt und auf die Schaufensterscheiben sauber aufgebracht.

 

 

Statt eines dunklen Lochs begrüßt einen auf einmal ein frischer weißer Blick in die Räumlichkeiten und die Gegenstände darin laden zum Schmunzeln ein oder regen Gedanken über eine mögliche Nutzung des Ladenlokals an.

 

Für Besucher der City stellt sich diese dadurch sauber und frisch dar. Potentielle Nachmieter bekommen bereits von außen einen realen räumlichen Eindruck und können zwanglos überlegen, ob es das passende Objekt ist. Nachbarladenlokale werden durch den Leerstand nicht mehr negativ in Mitleidenschaft gezogen. Im Idealfall wird sogar ein Foto von der Gestaltung gepostet und damit zusätzlich für eine Nachvermietung geworben.

 

 

White insights ist ein auch auf andere Städte multiplizierbares Konzept. Die ISG Barmen steht dazu gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.  Die „white insights“ begleiten den momentan stattfindenden Wandel im Einzelhandel, mit seinen manchmal zeitweise nicht zu vermeidenden Leerständen, auf eine sehr hochwertige Art und Weise. Aus Wegschauen vom dunklen Fenster wird ein Hinschauen zum weißen Raum. Statt des abwehrend sperrenden Dunkels wird die Tiefe des Objekts neu erfahren und wohltuend empfunden.

 

Bisher hat die ISG Barmen vier Ladenlokale aus den Mitteln Ihres Fünfjahresbudgets bestückt. Zurzeit sind aber nur drei white insights-Ladenlokale noch sichtbar, weil es bei dem vierten bereits eine Nachvermietung gegeben hat.

 

 „Es freut mich, dass die ISG Barmen damit im Immobilienbereich einen neuartigen kreativen Ansatz gefunden hat“, sagt der 1. Vorsitzende Oliver Alberts. „Im Rahmen der vielen für Barmen noch anstehenden Maßnahmen ist dies ein weiterer Baustein zur positven Begleitung des Wandels und zur Aufwertung der Barmer City für die Besucherinnen und Besucher.“

B: Zuhause in Barmen - Radio Wuppertal auf Sommertour

Im Rahmen Ihrer Sommertour 2017 ist Radio Wuppertal am 17.8.17 von 10 - 18 Uhr zu Gast auf dem Johannes-Rau-Platz direkt vor dem Wuppertaler Rathaus. Zahlreiche Gäste, viele Zuhörer und Zuschauer vor dem mobilen "Wohnzimmer" lauschen den vielfältigen Facetten der Barmer City.

Fröhliches Barmen Karibisch am Sonntag

Barmer Cocktail zur Eröffnung

Bergischer Landregen bei Karibischer Eröffnung - Alle Wetter Apps verglichen - gute Laune behalten - Live Musik hören grünen Barmer Cocktail geniessen und auf Fehler in der App hoffen;-)

B: Barmen Karibisch - Der Urlaub am Sandstrand vor dem Rathaus

B: Winzerfest seit über 30 Jahren Genießen und Klönen :-)

B: Winzerfest in Barmen 4.-6.8.17

OB Mucke Schirmherr der chocolART 2017

Oberbürgermeister Andreas Mucke hat im Juli  die Schirmherrschaft für die chocolART 2017 in Wuppertal übernommen. Die Immobilien-Standort-Gemeinschaft (ISG) Barmen-Werth hat diese in NRW einmalige Veranstaltung erneut für Wuppertal gesichert.

"Am meisten freut mich bei der chocolART, dass sie eine Verbindung durchs ganze Tal schafft, von Wuppertal Pralinen aus Vohwinkel über schokoladige Kaiserwagenfahrten bis hin zum Whisky und Schokoladentasting in Sprockhövel. Der große SchokoladenMARKT in Barmen direkt vor meinem Bürofenster motiviert in den Tagen vom 12.-15.10.17 ganz intensiv, sich eine Belohnung zum Feierabend mit einer neuen Sorte oder Geschmacksrichtung zu gönnen. Besonders angetan bin ich auch davon, dass mit kreativen Wuppertaler Schokoladenprodukten, bereits erste Ansätze für ein süßes Wuppertal Marketing geschaffen wurden."

 

 Gerne werde ich die chocolART am Donnerstag, den 12.10. um 13 Uhr offiziell eröffnen. Ich wünsche der Veranstaltung, dass die große Zahl von Besucherinnen und Besuchern aus dem letzten Jahr sich weiter steigert, dass das Wetter sich von seiner sonnigen Seite zeigt und alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler diese hochwertige Veranstaltung als besondere Chance für unsere Stadt unterstützen, damit unsere vielen Gäste Wuppertal nicht erst „auf den zweiten Blick“ sondern bereits „ab dem ersten Biss“ anfangen zu lieben und gerne wiederkommen.

 

Mehr INFOS zur chocolART 2017 HIER.

 

B: für drei Tage wieder Riesenauswahl in der alten Bierstadt Wuppertal

3. Barmer Bierbörse eröffnet

Mit Faßanstich durch Bürgermeisterin Maria Schürmann wurde am Freitagnachmittag die Bierbörse offiziell eröffnet. An zahlreichen Bierständen kann vom Wuppertaler Rathausvorplatz über den Werth bis zum Geschwister-Scholl-Platz Bier verkostet werden. Hunderte von Biersorten bieten für jeden Gaumen etwas und die zahlreichen Sitzgelegenheiten bieten viel Raum für ein gemütliches Beisammensein und selbstverständlich gibt es auch ein Angebot für Nicht-Biertrinker. Wir freuen uns, dass dieses Genußfest inzwischen zum dritten Mal in Barmen stattfindet und eine wunderbare Gelegenheit ist z.B. "Urlaubs"-Biere auszuprobieren oder mit Freunden entspannt den Tag in Barmen ausklingen zu lassen.

Vorfreude auf die 3. Barmer Bierbörse vom 23.-25.6.17

Sonnige Stimmung zum verkaufsoffenen Sonntag am 28.5.17

Barmen feiert live

Bilderbogen Barmen live 2017

31. Barmen live

Aufgelegt 1988 zur Einweihung der Zentrale der Wuppertaler Stadtsparkasse in Barmen, findet das größte Stadtfest Wuppertals inzwischen zum 31. Mal statt.

Bei hoffentlich sonnigstem Wetter erwartet Sie ein volles Programm mit:

BARMEN MACHT PARTY

SCHLEMMEREIEN UNTER PAGODEN

BARMEN ROCKT

FIT & FUN IN BARMEN

BARMEN KULTURELL

Das komplette Programm finden Sie auf der Seite der Barmer Einzelhändler, die zusammen mit dem Büro ORION dafür gesorgt haben, dass dieses Fest für alle Wuppertaler bereits solange stattfindet.

 

Husch Husch Gedöns am 20.5.17

Vor drei Jahren wurde mit viel Liebe und Begeisterung das dritte Wuppertaler Original Husch Husch alias Peter Held (1886-1953) in Wuppertal Barmen aufgestellt. Jedes Jahr im Mai feiern viele Fans und Freunde die vom Künstler Klaus Burandt gestalteten Figur mit einem kleinen Fest.

 

Dieses Jahr wird das „Husch Husch Gedöns“ am Samstag, den 20.5.17 stattfinden. Von 12- 14 Uhr wird die Wuppertaler Gruppe OPAA auftreten und mit Wuppertaler Mundart das Original wiederaufleben lassen. Vom „Barmen Song“ bis „Et Lehnchen“ wird die Gruppe um Paul Decker das Publikum zum Mitschunkeln und Mitsingen motivieren.
Wer sich noch mehr bewegen will, kann sich von der Zumba-Gruppe der Barmer Turngemeinde 1863 e.V. anregen lassen. Die Leiterin Olivia Drost kommt mit ihrer Tanzgruppe vorbei und wird so leidenschaftlich Energie und Bewegung demonstrieren, dass selbst Husch Husch die Augen nicht mehr zubekommen wird.
Selbstverständlich werden auch die Initiatoren der Statue wie Klaus Prietz und Hein Peter anwesend sein und Husch Husch ihr Ständchen bringen. Nicht fehlen werden auch die Wuppertaler Drehmomente Christel und Wilfried Reichelt, die mit Ihrer Drehorgel den alten Zeiten wieder Leben einhauchen.

 

Husch Husch steht in Höhe Werth 75 und freut sich nicht nur am 20.5. über viele Besucherinnen und Besucher und ein Streichen über den Magarinekarton, was der Sage nach wirtschaftlichen Erfolg bringen soll.

Gelbes Leuchten auf der Höhne

Die von der ISG Barmen kofinanzierte Narzissenalle auf der Höhne erstrahlt im Frühjahr wieder im gelben Glanz und erfreut alle Verkehrsteilnehmer.

Gelungener Auftakt in den Barmer Veranstaltungsreigen

B: Start in den Frühling

Zur Eröffnung des 2. Historischen Handwerkermarkts im Bergischem  war der "Herold des Kaisers" ebenso anwesend wie der Ober- und Bezirksbürgmeister. Genau passend zum wettertechnischen Frühling startete der ausgebuchte Handwerkermarkt bei strahlenden Sonnenschein und lud alle Gäste zum Verweilen und Schmausen, Zuschauen und Staunen ein.

Begeisterung für Barmen auf dem ISG Forum 2017

Die Begeisterung für Barmen war am Abend des 14.2.17 beim  vierten ISG Forum deutlich spürbar.

Die ISG Barmen konnte im vollbesetzten großen Saal der Concordia zusammen mit Oberbürgermeister Andreas Mucke stolz verkünden, dass gewaltige Investitionen in die Barmer Innenstadt fließen und diese beginnend mit diesem Jahr völlig neugestaltet wird, eine realistische Chance die Barmer City in den nächsten Jahren zukunftssicher neu aufzustellen.

 

 

 

2. Historischer Handwerkermarkt im Bergischen

Vom 10. bis zum 12. März 2017 findet auf dem Johannes-Rau-Platz in Wuppertal-Barmen (Rathausvorplatz) der 2. Historische Handwerkermarkt im Bergischen statt.

 

Inspiriert durch die jahrhundertealte Handwerkstradition im Bergischen, wird der Rathausvorplatz durch den Aufbau mit historischen Zelten und liebevoll gestalteten Ständen eine optische Zeitreise erfahren. Außergewöhnliche Attraktionen wie ein handbetriebenes hölzernes Riesenrad und altes Handwerk werden Jung und Alt begeistern.

 

Musikalische Unterhaltung wird durch Bänkelsänger und Barden geboten, die ohne künstliche Verstärkung ausschließlich akustisch ihr Repertoire darbieten werden. Man muss innehalten und zuhören - so erschließt sich der Zauber...

 

Die Öffnungszeiten sind am Freitag von 15.00 - 20.00 Uhr, Samstag 10.00 - 20.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 - 18.00 Uhr.

Das ISG-Gebiet im Herzen von Barmen

 

 

Termine in Barmen für 2017

ISG Barmen  als erstes BID in NRW am 2.7.15 mit nationalem  BID Award 2015 ausgezeichnet.